Startseite

„Von der Integrität zur Integration – Kampfkunst als Wegweiser“

Wir laden Sie herzlich zum internationalen Kongress des Berufsverbandes der Budopädagogen und Budopädagoginnen (BvBP e.V.) ein, der dieses Jahr wieder in Deutschland stattfindet.

Budopädagogik

Budopädagogik vereint Konzepte und Methoden aus den ostasiatischen Kampfkünsten (Oberbegriff Budo) und der Pädagogik zu einem neuen Fachgebiet. Sie nutzt die erzieherische Eignung traditioneller Kampfkunst instrumental und setzt diese entsprechend des pädagogischen Auftrages zielgruppenspezifisch ein. Budopädagogik wird als Bindeglied zwischen Erlebnispädagogik und Körpertherapie betrachtet und entfaltet ein darüber hinaus gehendes, eigenständiges, effizientes Potenzial.

Der Einsatzbereich der Budopädagogik ist breit gefächert und hat sich in den letzten 20 Jahren in verschieden pädagogischen und therapeutischen Feldern z.B. gewaltaffine Jugendliche, Einzelfallhilfe, Gewaltprävention, offene Jugendarbeit, stationäre Jugendhilfe, aber auch in der Psychiatrie erfolgreich in Deutschland, in der Schweiz und seit 2013 auch in Österreich bewährt.

Seit 1999 gibt es eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Budopädagogen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Internetseiten des Internetseiten des BvBP e.V.

Kongress

Unser Berufsverband richtet jedes Jahr an wechselnden Veranstaltungsorten einen Budopädagogik-Kongress aus. Der diesjährige Kongress findet statt am 11.-13. November 2016 in Reut.

Auf dem Kongress wollen wir Budopädagogik als wissenschaftliche Disziplin darstellen, in Workshops Beispiele budopädagogischer Arbeit praktisch erfahrbar machen sowie unseren Berufsverband und seine Arbeit vorstellen. Als Referenten werden namhafte Vertreter aus der Wissenschaft sowie ausgebildete Budopädagogen eingeladen.

Zielpublikum

Der Kongress richtet sich an

  • Fachkräfte aus pädagogischen und angrenzenden Disziplinen
  • Sozialarbeiter/innen, Sozialpädagogen/innen, Koordinatoren/innen und Mitarbeitende aus Jugendämtern, Schulen und Bildungseinrichtungen
  • Interessierte Kampfkünstler/innen

Vorläufige Veranstaltungsdetails

Der diesjährige Kongress ist dem Thema „Von der Integrität zur Integration – Kampfkunst als Wegweiser“ gewidmet. Zwischen der Integrität mit sich selbst und der Integration in eine Gemeinschaft liegen verschiedene Themenfelder, wie z.B. Identität, Interaktion und Kommunikation, die wir in Vorträgen und Workshops auf ganz unterschiedliche Weise beleuchten. Hochwertige Referenten zeigen, wie diese Themenfelder sich in der Budo-Pädagogik wiederfinden und wie Kampfkunst sowohl den Weg zu sich selbst fördert, als auch Wege in eine Gemeinschaft ebnet.

Integrität und Inklusion in der Veranstaltung selbst hat für die Organisatoren einen hohen Stellenwert. Daher wurde für den Kongress ein besonderes Umfeld, das Aiki-En in Reut gewählt. Hier wird seit vielen Jahren die Kampfkunst Aikido als integrale Lebensweise gelebt und gelehrt. Die Räumlichkeiten bieten alles, was man für einen budopädagogischen Kongress braucht: einen Seminarraum für Vorträge und Diskussionen, ein traditionelles Dojo für praktische Übungen, ein Gästehaus für die bequeme Übernachtung vor Ort. Dazu wird ökologische Vollwertkost geboten, vorwiegend aus eigenem Anbau, gesund und lecker und in Einklang mit der Natur.

In den anderthalb Tagen (wer möchte kann auch schon freitags anreisen) sind die Teilnehmer nicht nur Zuhörer, sondern werden aktiv in die Thematik eingebunden. Budo-Pädagogik in Integration, Inklusion, Interaktion, Kommunikation, Identität und Integrität zu erleben, macht den Kongress zu einem einmaligen Ereignis. Ein Event, dass Sie nicht verpassen sollten.

 

Veranstaltungsort: Aiki-En, 84367 Reut, Willenbach 21

Ansprechpartner: Robert Meier (info@budopaedagogik-kongress.org)

Mehr Informationen in Kürze auf dieser Website.